Beamer & Leinwandgröße für Multivisionsshow

Alles zum Thema Projektoren und Zubehör
Everything concerning Projectors and Accessories
Antworten
tulpe
User
Beiträge: 20
Registriert: 30. Jul 2016, 20:36

16. Feb 2018, 11:03

Liebes Forum,

eventuell habt ihr diesen Themenkomplex schon mal behandelt - und ich war nur bei der Suche erfolglos ...

Wenn alles klar läuft, dann möchte ich in der zweiten Hälfte diesen Jahres erstmalig eine in WingsPlatinum kreierte Show in kleinerem Rahmen (z.B. Altenheim, tippe etwa 20-40 ZuschauerInnen) zeigen.

Zunächst zum Beamer: Die Show ist in 1920x1080 angelegt. Eventuell hatte ich an einen Canon WUX400ST (LCOS, rel. großer Farbraum) gedacht, den ich dann zusammen mit dem Präsentationscomputer vor dem Publikum platzieren könnte. O.k., dann nutze ich bei dieser Show die 1900x1200 Pix des Beamers nicht voll, aber es gibt schlimmeres. Was habt ihr für Erfahrungen mit diesem Beamer, würdet ihr ihn weiterempfehlen? (Die neueren Modell sind leider außerhalb meiner finanziellen Reichweite.)

Meine zweite Frage betrifft die Leinwand. Eine Stativleinwand, wie ich sie zu Hause nutze, ist zu "wellig". Also soll über kurz oder lang eine Monoblox Klappleinwand her. Welche Breite würdet ihr für einen mittleren Saal (die genauen Größen weiß ich noch nicht) empfehlen? Ich dachte an gut 2 m Breite, so dass der optimale Sichtabstand (etwa Breite x 1.7) wohl irgendwo bei 4 Meter wäre. Ich würde vielleicht eine Reihe mit 10 Plätzen (ohne Mittelgang) in etwa 3 Meter Abstand aufstellen (also Kopf bei etwa 3,50 m) und 2-3 Reihen dahinter, dann hätte ich Platz für 30-40 Leute. Klingt das plausibel für euch?

Besten Dank für eure Tipps,

viele Grüße

Andreas
Viele Grüße, Andreas
--
Wings Platinum Advanced
Benutzeravatar
Achim_Maier
Pro User
Beiträge: 1238
Registriert: 16. Jan 2008, 17:49

17. Feb 2018, 12:22

Hallo

ich hatte 2009 einmal eine Betrachtung dazu geschrieben:

http://www.media-maier.de/index.php/lei ... uer-beamer

.......
Größe Leinwand:
Die Größe der Leinwand richtet sich nach verschieden Faktoren:
  • Zuschauer-Anzahl, Sitzplatzanordnung, Stuhlreihen besser als Tischplätze, Stehplätze,
  • Beamer-Helligkeit in ANSI-Lumen, je heller desto größeres mögliches Bild
  • Umgebungs-Helligkeit, je dunkler desto besseres Leuchten/Brillanz bzw. Kontrast
  • Beamer-Auflösung, je höher desto größeres mögliches Bild
Zuschauer HDAV-Abstand von der Leinwand:
Bei unseren HDAV-Beamer ist die Auflösung so gut, dass wir sehr nahe rangehen können, ohne die Pixelstruktur zu sehen. Wir dürfen aber nicht so nahe sein, dass wir zum Erfassen des Bildinhalts den Kopf drehen müssen. Je weiter wir wegsitzen, desto kleiner wird das Bild, also die letzten Sitzreihen sind nur für die Liebespaare reserviert. Die Projektion sollte einfach von jedem Ort im Raum gut und groß sichtbar sein.

Minimal-Abstand bei HDAV-Beamer, ca. 1-1,5 fache der Leinwandbreite
Maximal-Abstand bei HDAV-Beamer, ca. 5-fache der Leinwandbreite
.......
Zuletzt geändert von Achim_Maier am 20. Feb 2018, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Achim
www.HDAV.in
WingsPRO,Win10/64,GTX1080Ti,SSD
tulpe
User
Beiträge: 20
Registriert: 30. Jul 2016, 20:36

17. Feb 2018, 13:52

Hallo Achim,

Herzlichen Dank für den spannenden Link und die vielen Infos zur Leinwandgröße! Ich sehe jetzt etwas klarer....

Viele Grüße

Andreas
Viele Grüße, Andreas
--
Wings Platinum Advanced
Antworten