weitere Funktionen und Neuerungen von Wings X

Alles zum Thema Wings X
Everything concerning Wings X
Antworten
Benutzeravatar
Christoph Koch
Pro User
Beiträge: 150
Registriert: 24. Nov 2017, 11:46

Bildschirmfoto-Multitimeline.jpg
Bildschirmfoto-Multitimeline.jpg (53.08 KiB) 1221 mal betrachtet
Liebe Wings User,

heute möchten wir Ihnen weitere Funktionen und Neuerungen von Wings X vorstellen.

Musikliebhaber dürfen sich freuen, in Wings X können nun die neusten VST3 Plugins verwendet werden. Jede Änderung an den Reglern der Plugins sind für den User, dank minimaler Latenz, perfekt zu justieren. Audio-Objekte können ohne großen Aufwand mit beliebigem Ausschnitt „geloopt“ werden. Das ist besonders nützlich, um eine Pause oder einen Intro-Trailer für Ihre Show musikalisch zu untermalen.

Die Einteilung der Objekt-Spuren in Bild, Marker, Ton und Video-Spuren gehört der Vergangenheit an. Zukünftig können Sie Ihre Medien frei in der Timeline arrangieren.

Eine Pro-Lizenz von Wings X ermöglicht nun einen echten „Multi-Timeline-Betrieb“ bei der Wiedergabe der Show. Sie können beliebig viele Timelines gleichzeitig wiedergeben und so komplexe Shows erstellen, die bisher so nicht möglich waren.

Wings X verfügt über ein extrem beschleunigtes internes Videohandling. Das erlaubt dem User unmittelbar nach dem Einfügen des Videos in die Timeline mit voller Auflösung zu arbeiten. Lange Wartezeiten für die Erstellung von Video-Grafikdaten fallen nicht mehr an. Das gilt nicht nur für Videos, sondern auch für Ihre Bilder. Wings X verarbeitet die Bildinformation inklusive dem hochwertigen Farbmanagement in Echtzeit.

Dank der neuen schnelleren Verarbeitung gibt es keinen Preview-Modus im Screen mehr. Der Content wird immer in voller Qualität angezeigt.

Das In-Screen Editing wurde extrem vereinfacht! Alle bisher nötigen Werkzeuge für die Ausrichtung der Medien im Screen fallen weg. Keyframes werden nur noch für dynamische Fahrten benötigt. Das ermöglicht eine intuitive Anordnung von Content im Screen ohne Kenntnis von Keyframes.

Eine wichtige Neuerung ist das Bildfelder zukünftig nicht mehr nur auf Spuren, sondern zusätzlich auch auf beliebig viele Objekte angewendet werden können. Das erspart in Kombination mit den neuen Universalpuren viel Platz auf der Timeline und Sie können rascher Objekte an einem definierten Ort im Screen platzieren. Perfekt für Logos oder Bild in Bild Effekte.
Mit freundlichen Grüßen aus Wallern
Christoph Koch

AV STUMPFL GMBH | Sales & Support HDAV | Tel +43(7249)42811 | hdav@avstumpfl.com | www.hdav.org
Gerhard.BN
User
Beiträge: 80
Registriert: 16. Dez 2009, 22:16

Hallo Christoph,

der Screenshot ist ja wirklich vielversprechend (obwohl man nicht allzuviel erkennen kann ;) ) .

Ich hätte da zu einigen Anmerkungen ein paar Fragen:
...in Wings X können nun die neusten VST3 Plugins verwendet werden...
Wird dazu Wings X Pro benötigt?

Wings X verarbeitet die Bildinformation inklusive dem hochwertigen Farbmanagement in Echtzeit
Das Thema wurde ja schon in einem anderen Thread angesprochen. Dieter meinte im Thread "Wings X" gar:
Wie Wings X mit extrem großen Panoramen klar kommt bzw. umgeht, wird die Praxis zeigen.
Das klingt ja fast nach "Bananensoftware" (reift beim Kunden :( ), vielleicht habe ich das mit der "Praxis" auch nur falsch verstanden. Aber irgendwie stimmt mich das bezüglich Hardwareanforderungen schon ein bisschen nachdenklich.
Daher meine Frage:
Funktioniert das alles auch (noch) auf der gleichen Hardware, auf der jetzt Wings 7 einwandfrei läuft?
Es wäre eine tolle Sache, wenn von der Entwicklung (bereits vorab) eine Systemanforderung für Wings X herausgegeben würde ;) .

Viele Grüße
Gerhard
Benutzeravatar
Christoph Hilger
AV Stumpfl Team
Beiträge: 1151
Registriert: 9. Jan 2008, 12:59

Hallo Gerhard,

danke für Deine Fragen! Hier die Antworten:

- Für VST3-Plugins wird Wings X Pro benötigt.

- Für "übergroße" Bilder wie Panoramen, werden wir wieder etwas ähnliches wie Grafikdaten einführen. Das sollte aber auf solche Extremfälle beschränkt bleiben.

- Die Hardware-Anforderungen haben sich gegenüber Wings 7 nicht wirklich geändert. Wings X sollte auf bisherigen Wings 7 Computern problemlos laufen.

Viele Grüße und einen schönen Abend!
Christoph
Benutzeravatar
Gucki
Pro User
Beiträge: 1023
Registriert: 17. Jan 2008, 21:53

Hallo Gerhard,

"Das klingt ja fast nach "Bananensoftware" (reift beim Kunden :( ), vielleicht habe ich das mit der "Praxis" auch nur falsch verstanden."

Irgendwie ist doch eine Nachreifung nicht nur bei Wings in gewissem Umfang üblich....
Damit muss man wohl mehr oder weniger leben.
Wenn man das nicht will, ein halbes Jahr verstreichen lassen, dann ist viel nachgebessert
Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten.
Benutzeravatar
kaleido
Pro User
Beiträge: 167
Registriert: 24. Jan 2008, 15:21

Hallo Christoph!
Zum Thema Echtzeit:
Wie geht WingsX mit Bildsequenzen um?
3000 4K Bilder, oder noch größere, mit 25 - 30 fps flüssig wiedergeben in Echtzeit? Jedenfalls Wings 7 schafft das nicht! Um eine flüssige Wiedergabe zu erhalten, muß die bearbeitete Bildsequenz (Bildausschnittanpassung, Zoom- und andere Effecte) in der Timline, zu einem Video gerendert werden.
Grüße aus Tirol
Kaleido
www.gutman.at
Benutzeravatar
Christoph Hilger
AV Stumpfl Team
Beiträge: 1151
Registriert: 9. Jan 2008, 12:59

Hallo kaleido,

das wird in Wings X nicht anders sein als in Wings 7. Man wird Bildsequenzen verwenden können, aber Wings X ist (zumindest aktuell) nicht speziell programmiert, um mit riesigen Bildsequenzen in Echtzeit zu arbeiten. Das ist in nach meiner Erfahrung auch keine typische Anwendung in unserer AV-Welt. In der Automobilbranche schaut das z.B. auf Messen ganz anders aus. Dort ist es gang und gäbe, 8K-Content in Form von 60 unkomprimierten TIFF-Dateien pro Sekunde abzuspielen. Dafür bieten wir mit "Pixera" sowohl Software als auch Medienserver an, die das schon seit Jahren können. Allerdings befinden wir uns damit nicht nur preislich in einer völlig anderen Welt...

Einen schönen Abend!
Christoph
Benutzeravatar
kaleido
Pro User
Beiträge: 167
Registriert: 24. Jan 2008, 15:21

Hallo Christoph,
Danke für die rasche Antwort. Ich habe mir ehrlich gesagt schon gedacht, dass WingsX nicht zaubern können wird. Wings7 eignet sich sehr gut für Erstellung von Timelapse Videos. Natürlich wäre es super, wenn Hochaufgelöste Bilder in Echtzeit bearbeitet und wiedergegeben werden könnten. Ich komme aber mit W7 ganz gut zurecht. Bis die ganzen Bilder bearbeitet und zu einem Video verarbeitet sind, dauert es natürlich einige Zeit. Die Resultate können sich aber sehen lassen auch noch nach Jahren.
(Eine 8K Autoshow ist nach Ablauf der Messe eher bald wieder vergessen. ;) )
Grüße aus Tirol
Kaleido
www.gutman.at
Antworten