Nikon coolscan 4000ED und Win 10

Alles zum Thema Projektoren und Zubehör
Everything concerning Projectors and Accessories
Gesperrt
Benutzeravatar
Gucki
Pro User
Beiträge: 1016
Registriert: 17. Jan 2008, 21:53

Hallo,
arbeitet jemand im Forum noch mit dem Coolscan 4000ed Firewire ? Auch mit Win 10 erfolgreich ? Das Prozedere s.U Link funkioniert bei mir nicht unter Win 10..win 7 hat noch geklappt.

Es kommt immer eine Fehlermeldung beim aktualisieren: "Die Inf Datei des Drittanbieters enthält keine Digitalsignatureinformationen"
Der Scanner wird dann nicht erkannt mit Nikscan 4.03

http://www.colorperfect.de/XP/Vista/7/T ... ikon-Scan/
Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten.
HaPeRieger
User
Beiträge: 70
Registriert: 14. Aug 2015, 19:48

Hallo,

es wundert mich, dass NikonScan mit Windows 7 noch funktioniert hat. Das Tool wird ja schon viele Jahre nicht mehr von Nikon weiter gepflegt. Spontan fallen mir drei Lösungsansätze ein. (1) Den Treiber als "unsignierten" Treiber installieren. Ist etwas tricky und ein paar grundlegende Kenntnisse über Windows wäre hilfreich. Ein Versuch wäre es wert. (2) In einer "Virtuellen Maschine" unter Windows 10 ein etwas älteres Windows etwa XP installieren und darunter dann die Scan Software. Aufwändig, aber funktioniert auf jeden Fall. (3) Auf NikonScan gänzlich verzichten (bei den meisten Anwendern bestand da ohnehin nur eine Hassliebe) und auf VueScan umsteigen, Das UI ist zwar ziemlich krude, aber das Tool bringt einen eigenen Gerätetreiber mit und der funktioniert auch unter Windows 10.

Mein LS 4000 ED hat zwar schon lange nichts mehr scannen dürfen, aber beim Umstieg damals von dem gewohnten NikonScan auf VueScan habe ich (trotz diverser gegenteiliger Meinungen im Web) keine Qualitätseinbußen feststellen können. Eher das Gegenteil ist der Fall. Leider gibt es VueScan heute nicht mehr kostenlos.

Ciao
HaPe
Benutzeravatar
Gucki
Pro User
Beiträge: 1016
Registriert: 17. Jan 2008, 21:53

Lieber HaPe,

besten Dank für Deine Hinweise. Ob Du es glaubst oder nicht, ich habe hier Vue Scan pro und sogar Silverfast 8.8 Ai Studio und Sliverfast HDR Studio.
Beide Softwares sind aber sehr umfangreich ,oversized und aus meiner Sicht kompliziert bedienbar. Allein schon die Voreinstellungen, Jobs, etc. sind für Serienscans mit SF 200 einfach zu versteckt und tricky.......
Einfach nur Serienscans machen als TiF oder Nef mit Nikscan 4.03 ist viel einfacher und das Ergebnis ist mindestens genauso gut wenn nicht noch besser ,als mit VueScan oder mit dem teuren Silverfast ......so war es zumindest mit Win 7 64 Bit. Der Link im 1.thread beschreibt wie man den Vista Nikon Treiber manipulieren muss.
Ich bearbeite in LR oder PS sowieso nach und somit brauche ich die ganze Bildbearbeitungssoftware von Silverfast nicht.
Habe noch ein Apple Notebook pro mit Bootcamp und Win 7 und werde wohl dahin ausweichen.
Den Treiber als "unsignierten" Treiber installieren. Ist etwas tricky und ein paar grundlegende Kenntnisse über Windows wäre hilfreich
Wie das geht habe ich keine Ahnung und bin auch nicht so der PC Freak ,habe aber einen Spezi der ggf. machen kann....
Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten.
HaPeRieger
User
Beiträge: 70
Registriert: 14. Aug 2015, 19:48

Hallo,

kann ich alles genau so unterschreiben. Die Frage ist nur, ob es eine Alternative gibt, die unterm Strich mit geringerem Aufwand ein vergleichbares Ergebnis liefert.

Ich habe mich damals einmal durch die VueScan Einstellungen gequält (ebenfalls mit SlideFeeder SF-200 und ohne jedwede Bildbearbeitung). Das hat vielleicht zwei /drei Stunden gedauert. Ich habe die Einstellungen notiert und nie mehr etwas geändert. Ich mag VueScan auch nicht wirklich, sehe aber heute (!) in NikonScan und Silverfast keine für mich zielführende Alternative mehr.

Ciao
HaPe
bs1925
User
Beiträge: 37
Registriert: 12. Feb 2008, 10:26

Bei mir läuft der LS5000 (inkl SF200) unter W10 x64 mit NikonScan am USB port problemlos (nachdem ich die entsprechenden driver abgändert und installiert hatte) bzw Du kannst auch die entsprechenden files aus Deiner W7 Installation kopieren. Danach der notwendige restart für "unsigned drivers" s. zB link

Unter W8 x64 hatte ich den Scanner gar nicht installiert sondern diesen lange Zeit auf einem ganz schlanken Windows XP (unter vmware auf W8 x64) betrieben - hier liefen damals auch noch 2 andere alte USB Geräte. War die einfachste Option, 2 Fliegen auf einem Schlag.
schöne Grüße
Bernd | www.diaviz.at
Benutzeravatar
Gucki
Pro User
Beiträge: 1016
Registriert: 17. Jan 2008, 21:53

Hallo bs1925,

besten Dank für Deine Tipps.
Habe erstmal auf meinen Macbook pro/Bootcamp/Win 7/ 64 Bit die Nikon Scansoftware 4.03 und die Treiber installiert ,manuell modifiziert und dann aktualisiert. Meine geliebte :) ,einfach zu bedienende Nik Software und der Treiber inkl. Stapelscan mit SF 200 laufen nun problemlos unter Win 7 64 Bit.

Werde demnächst mal mit meinem PC -Spezi das unsignierte Treiber Prozedere mit Win 10 64 Bit angehen
Systemabbild und Wiederherstellungspunkt werde ich vorher natürlich erstellen......
Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten.
Gesperrt