Welcher Präsentationsbeamer

Alles zum Thema Projektoren und Zubehör
Everything concerning Projectors and Accessories
Christian B.
User
Beiträge: 39
Registriert: 12. Nov 2009, 11:55

In meinem "Heimkino" habe ich einen JVC DLA 5000, mit dem ich bei einer Projektionsbreite von 3m auf 4m Entfernung sehr zufrieden bin. Der Projektor liefert eine Auflösung von 3840 Pixel. Um damit auswärts Vorträge zu zeigen, ist er mir zu groß/schwer und irgendwie auch zu wertvoll. Ich möchte ihn eigentlich in der heimischen Installation lassen und überlege, mir einen besser portablereren und günstigeren Beamer für Diavorträge auswärts anzuschaffen, vielleicht auch gebraucht. 1920 Pixel Auflösung würden mir dafür genügen, aber er müsste hell genug sein, um meine 3,60 breite Stumpfl-Leinwand gut auszuleuchten. Ich präsentiere meist in kleineren bis mittleren Kirchen. Gibt es dafür eine Empfehlung mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis? Meine Shows sind eigentlich klassische Dia-Shows ohne große Effekte (nur eben jetzt digital), Überblendung Bild nach Bild zu klassischer Musik, dazwischen Erläuterungen. Der Beamer muss also nicht der beste für rasante Kamerafahrten sein. Wichtig wäre mir eine sehr gute, natürlich Farbwiedergabe.
Gruß,
Christian
Benutzeravatar
Gucki
Pro User
Beiträge: 1016
Registriert: 17. Jan 2008, 21:53

Hallo Christian,

mit dem Canon XEED WUX 450ST Lcos Kurzdistanzprojektor bist Du sehr flexibel bei der Positionierung unterwegs , nah und tief vor der Leinwand .Lens Shift V und H manuell. Hell genug ist er auf jeden Fall mit 4500 Ansi- Lumen . Farblich ist er auch recht gut, aber der Preis um 3700.- Euronen ( exkl. MwSt) ist schon heftig. Preise vergleichen !
Viel Gutes hört man oft vom Optoma HD 36 DLP Beamer mit 3000 Ansi Lumen...Lensshift V , 700-800.-Euronen
Schon was gekauft ?

Grüße Heinz-Jürgen
Zuletzt geändert von Gucki am 24. Nov 2016, 10:49, insgesamt 2-mal geändert.
Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten.
Achim_Maier
Pro User
Beiträge: 1284
Registriert: 16. Jan 2008, 17:49

Hallo
man hört auch viel Schlechtes vom Optoma HD 36 DLP Beamer mit 3000 Ansi Lumen...Lensshift V , 700-800.-Euronen. Kommt immer drauf an wo man hinhört :-))
Gruß Achim
www.HDAV.in
WingsPRO,Win10/64,GTX1080Ti,SSD
Benutzeravatar
Gucki
Pro User
Beiträge: 1016
Registriert: 17. Jan 2008, 21:53

Hallo Achim , hallo Forum,

lass uns nicht im Dunklen was hast Du "Schlechtes" gehört ?

Ich habe mal was von schlechter Schärfeleistung gehört , es stellte sich aber raus , dass nicht nativ zugespielt wurde und der HD 36 skalierte. ( für erfahrene HDAVler ein No Go).
Das bei dem Preis kein Spitzenscaler verbaut ist , ist auch klar.
Ich habe hier ein von bis angeben wollen...beide Beamer habe ich gesehen . Ich hatte u.A. wert auf Lens Shift gelegt, da es sehr praktisch ist wenn man mobil unterwegs ist...

Grüße Heinz-Jürgen
Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten.
Achim_Maier
Pro User
Beiträge: 1284
Registriert: 16. Jan 2008, 17:49

Hallo Gucki
du willst doch nicht im Ernst, dass ich als engagierter HDAV-Händler, dir als Technikfreak, die Vorteile eines 3Chip-LCOS Beamers zu einem 1Chip DLP-Beamer erkläre?
Wahrscheinlich erwartest du eher eine Reaktion der Forumsleser?
Aber meine Meinung ist ja schon immer:

Es kommt auf den intellektuellen Unterhaltungswert der Geschichte an und nicht so sehr auf die beste Projektions-Qualität!
Gruß Achim
www.HDAV.in
WingsPRO,Win10/64,GTX1080Ti,SSD
Benutzeravatar
Gucki
Pro User
Beiträge: 1016
Registriert: 17. Jan 2008, 21:53

Hallo Achim,

ich gehe davon aus das erfahrene HDAVler die Unterschiede/ Vor-und Nachteile kennen D-Ila , Lcos , DLP, LCD, 3chip ,1 Chip, Lampentyp, motorische Verstellmöglichkeiten etc.....und auch was man jeweils dafür anlegen muß.

Wir haben hier im Club für den mobilen Bereich seit Jahren den Optoma HD 25 ( über Jan NL) und ich muß Dir sagen , der schneidet recht gut ab , da wir gut verdunkeln können. Klein handlich , gutes Farbmenü ,leider kein Lens Shift (Fummelei beim Einstellen)
Es gibt kaum Kritik bei unseren Treffen - natürlich haben wir kein shoot out Vergleich gemacht , wo dann die Vor und Nachteile sichtbar werden. Mir ging es um einen "Von Bis Vorschlag" - jeder muss mit sich selbst ausmachen welche Ansprüche er umsetzen will...Ich finde den Canon im mobilen Bereich super - aber der hat seinen Preis ! :shock:

Beste Grüße Heinz-Jürgen
Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten.
Christian B.
User
Beiträge: 39
Registriert: 12. Nov 2009, 11:55

Vielen Dank, Achim und Gucki, für Eure Ratschläge!

den ziemlich ernüchternden Bericht über den Optoma 56 in der "fotoforum" kenne ich. Unscharfe Bilder wollte ich eigentlich nicht haben.

Bleiben also wohl nur die Canon-Beamer XEED 450 oder 500? Leider finde ich da derzeit nichts Gebrauchtes.

Welche Lumen-Zahl sollte ein Präsentationsbeamer für 3,60m Projektionsbreite und Räume für 100-200 Personen denn haben?

Dass in einer AV-Show die Inhalte zählen, ist mir bekannt und nicht das Problem.

Beste Grüße
Christian
Gruß,
Christian
Christian B.
User
Beiträge: 39
Registriert: 12. Nov 2009, 11:55

P.S.: Gibt es Erfahrungen zu den Epson-Projektoren?
Gruß,
Christian
Achim_Maier
Pro User
Beiträge: 1284
Registriert: 16. Jan 2008, 17:49

Für HDAV ist nur LCOS ( DILA, SXRD) am Besten
Gruß Achim
www.HDAV.in
WingsPRO,Win10/64,GTX1080Ti,SSD
Achim_Maier
Pro User
Beiträge: 1284
Registriert: 16. Jan 2008, 17:49

Um die notwendige Helligkeit zu berechnen , habe ich schon vor Jahren eine Faustformel entwickelt, welche auch die Umgebungshelligkeit einbezieht. www.HDAV-BEAMER.de
Gruß Achim
www.HDAV.in
WingsPRO,Win10/64,GTX1080Ti,SSD
Gesperrt